top of page

Training im Leistungssport

Leistungsdiagnostik Athletiktraining Pre-, Off-, Saisonbetreuung

  • 1 Std
  • 119 Euro
  • Level Change MMA Gym

Beschreibung

Sie sind Leistungssportler/in und wollen Ihre athletischen Fähigkeiten verbessern, in der Off Season stark trainieren oder sich als Hobbysportler auf einen Wettkampf vorbereiten ? Kontaktieren Sie mich und wir sprechen über Ihr Vorhaben und ich werde Sie optimal darauf vorbereiten. Spätestens seit der Fußballweltmeisterschaft 2006 hat sich Athletiktraining als sportartübergreifende Trainingsmaßnahme im Leistungs- und Spitzensport etabliert. Nach wie vor existieren jedoch viele unterschiedliche Interpretationen über die Inhalte sowie die Ablaufprozesse des Athletiktrainings. Im Fokus des Athletiktrainings stehen Trainingsmaßnahmen zur Verbesserung der athletischen bzw. konditionellen Fähigkeiten sowie grundlegender motorischer Bewegungshandlungen. Die spezifische Akzentuierung dieser Komponenten orientiert sich an dem Anforderungsprofil der jeweiligen Sportart sowie an den individuellen Bedürfnissen, Stärken und Defiziten der Sportler. Athletiktraining zielt dabei auf die Verbesserung der Belastbarkeit bei sportartübergreifenden Bewegungshandlungen ab. Trainingsmaßnahmen zur Verbesserung der funktionellen Belastbarkeit (Basistraining) sowie der funktionellen Leistungsfähigkeit (Leistungstraining) bei sportartübergreifenden Bewegungshandlungen sind die zentralen Inhalte des Athletiktrainings. Belastbarkeit = Verletzungsprophylaxe Athletiktraining beginnt aber bereits vor einem Basis- oder Leistungstraining. Die motorischen Anforderungen des Leistungs- und Hochleistungssports sind sehr speziell und teilweise auch einseitig. Trotz individueller Höchstleistungen in einer Sportart weisen viele Leistungssportler Defizite bei grundlegenden Bewegungsmustern sowie Stabilitäts- und Mobilitätsdefizite in bestimmten Muskel-Gelenk-Systemen auf. Diese Defizite zeigen sich jedoch nicht zwangsläufig in Leistungseinbußen. Vielmehr stellen diese Defizite ein verstecktes Verletzungsrisiko dar und müssen daher identifiziert und korrigiert werden, bevor hoch intensive Trainingsmaßnahmen zur Verbesserung der Leistungsressourcen folgen können. Ziel: Indirekte Leistungsförderung Ungeeignete Trainingsmaßnahmen zum falschen Zeitpunkt können als Katalysator für die Entstehung von Verletzungen fungieren. Athletiktraining muss grundsätzlich seine originäre Zielsetzung erfüllen, verletzungsprophylaktisch und damit indirekt leistungsfördernd wirken. Belastbare Athleten verfügen über höhere Leistungsressourcen.


Kontaktangaben

  • An den Drei Hasen 12, Oberursel, Germany

    +49 176 63791114

    post@ralfkraft.de


bottom of page